Wer einen Kaminofen in seinem Haus hat, wird auch über das Heizen mit Holzbriketts nachdenken. In manchen Regionen werden die zusätzlich zur eigentlichen Heizung aufgestellten Öfen mit Holz befeuert, in anderen Regionen auch mit Kohlebriketts. Im Gegensatz zu diesen haben Holzbriketts jedoch Vorteile, die in verschiedenen Bereichen zu finden sind. Vor allem Verbraucher, die eine umweltfreundliche Alternative suchen, um Brennholz zu sparen, Kohle, Gas oder Öl zu vermeiden, sind von diesem Heizmaterial begeistert. Es hat diese Vorteile:

  • Hoher Heizwert
  • Schadstofffrei
  • Kostengünstig
  • Umweltfreundlich

Beim Verbrennen der Holzbriketts fällt weniger Asche an, als beim Verheizen von Kohle und auch von Brennholz. Gerade Brennholz ist bei aller Natürlichkeit ökologisch nicht sinnvoll, weil dadurch Wälder abgeholzt werden.

Was sind Holzbriketts genau?

Ähnlich wie die Kohlebriketts handelt es sich bei Holzbriketts ebenfalls um gepresstes Material. Das ist auch einer der Unterschiede zu Brennholz, weil beim Holzbrikett nicht nur das gewachsene Baumholz, sondern auch Säge- und Hobelspäne verarbeitet werden. Diese natürlichen Stoffe werden unter hohem Druck von mehreren Hundert Bar zusammengepresst. Dadurch wird das Material verdichtet und die Restfeuchtigkeit verschwindet. Aus diesem Grund können Holzbriketts auch platzsparend gelagert werden, die gleiche Menge an Brennholz würde viel mehr Raum beanspruchen. Ein weiterer Vorteil von Holzbriketts ist die multiple Verwendungsweise. Sie können in jedem Kaminofen, Kachelofen oder auch im guten alten Küchenherd verfeuert werden. In vielen Haushalten werden sie auch zur Befeuerung der Zentralheizung verwendet, und weil sie so vielseitig sind, landen sie auch in so manchem Grill als Alternative zur Kohle. Hier kommt auch wieder die fehlende Restfeuchte zum Tragen, dadurch entsteht eine viel geringere Rauchentwicklung. Sie können über die Seite holzbrikettsguenstig.de ebenso bestellt werden, wie weitere natürliche Brennstoffe aus Holz.

Warum im Kamin heizen mit Holzbriketts?

In vielen modernen Häusern steht ein Kaminofen im Wohnzimmer, weil es gemütlich und behaglich ist, in den Zeiten vor der eigentlichen Heizperiode für eine angenehme Wärme im Raum zu sorgen. Der Wohlfühlfaktor ist besonders groß, wenn ein Feuer im Ofen knistert. Das wussten aber auch schon unsere Vorfahren, die jedoch noch keine Holzbriketts kannten. Sie mussten weniger umweltfreundlich mit Holz oder Kohle heizen. Wenn die gesamte Heizungsanlage des Hauses mit Holzbriketts beheizt werden soll, stehen diese auch in der Heizkraft nicht nach. Sie haben auf die Tonne gerechnet die gleiche Heizkraft wie Braunkohle Briketts, sind aber wesentlich sauberer, angenehmer und umweltfreundlicher.