Die Wohnung soll nicht nur vor Kälte und Regen schützen, sie sollte auch immer über die optimale Wärme verfügen. Dabei ist es besonders wichtig, darauf acht zu geben, dass die entstandene Wärme nicht ohne weiteres entweichen kann. Eine schlechte Isolierung ist oftmals der Grund dafür, dass Häuser und Wohnungen hohe Kosten bei der Erwärmung besitzen, die sich in vergleichbarer Form nirgendwo anders finden.

Die aufgeheizten Räume sind meist nur von kurzer Dauer, denn die Hitze kann problemlos durch Nischen und Ritzen abziehen. Dadurch sinkt die Temperatur in der Wohnung und die Heizung muss wieder anlaufen. Dieser ewige Kreislauf wird zu einem echten, finanziellen Loch, aus dem nur die wenigsten entkommen können. Viel zu spät wird erkannt, dass eine optimale Isolierung dafür Sorge trägt, die Kosten der Heizung zu senken.

Manchmal liegen die Ursachen für eine große Wirkung in Bereichen, an die zuletzt gedacht wird. Dabei kann besonders die Dampfbremsfolie dafür sorgen, dass die Isolierung im Haus in höchster Qualität ausgeführt wird. Doch wo genau kommt diese spezielle Folie eigentlich zum Einsatz und was bewirkt sie?

Dies bewirkt eine dampfbremsende Folie

Die Folie bewirkt nicht nur, dass Wärme aus dem Inneren des Raumes entweichen kann, sie hindert Kondensat zudem daran, dahinterliegende Wände zu beeinflussen. Wer keine Lust auf Schimmel hat, dem bietet die Folie eine erstklassige Lösung bei der Dämmung. Immer mehr Menschen setzen bereits von Anbeginn auf die Integration dieser speziellen Folie.

Ein Diffundieren von Feuchtigkeit wird durch den Einsatz der dämpfenden Folie stark verringert oder verhindert. Dies hat zum Vorteil, dass die Wärme hochwertiger gespeichert werden kann. Auch nachträgliche Erneuerungen von Wärmedämmmaterial verringern sich durch den Einsatz dieser Folie.

Es gilt darauf zu achten, nur hochwertiges Material zu nutzen. Hierdurch lässt sich die wohl beste Wärme erzielen, die für die Isolierung von Räumen erforderlich ist. Meist bestehen solche Dampfbremsen aus einer Polyethylen-Folien, die einer etwas dickeren Folie entspricht. Oftmals liegt die Dicke der Folie bei etwa 0,1 mm. Zum Schutz von Bauteilen und ihrer Funktionalität, eignet sich diese Folie auf perfekte Weise im direkten Einsatz.